The Future for Body & Skin

Aloe Vera – Geschenk der Natur

 
Einsatzgebiete der Aloe Vera: Beauty – Health – Wellness

So reichhaltig die Aloe an Inhaltsstoffen ist – so vielfältig ist die Wirkung. Wir haben versucht die wichtigsten Anwendungsgebiete für die innerliche & äußerliche Anwendung zusammenzufassen.

 

Nicht umsonst besagt eine alte Weisheit: „Die Verdauung beginnt im Mund“. Wer seine Nahrung gut kaut (mind. 20 x pro Bissen!) erleichtert dem Magen und allen nachfolgenden Verdauungsorganen die Arbeit enorm. Der Magen, der mit einem pH-Wert von 1 – 2 extrem sauer ist, spaltet Eiweiße in Aminosäuren auf und leitet den Speisebrei dann in den Zwölffingerdarm weiter, wo dieser dann u. a. mit Gallensäften angereichert wird; was aus saurem Speisebrei, basischen Speisebrei macht. Der Dünndarm, der nächste Teil der Verdauungskette, ist für die Nährstoffaufnahme zuständig.

Viele Menschen leiden unter Beschwerden des Magen-Darm-Trakts, die auf Übersäuerung zurückzuführen sind. Dazu gehören unter anderem Sodbrennen, Gastritis (Magenschleimhautentzündung) und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Das Gel der Aloe Vera kann, bei regelmäßiger Einnahme, eine positive Veränderung (und somit eine Linderung der Beschwerden) durch die Regulierung des Säure-Basen-Haushalts im Magen-Darm-Bereich bewirken.

Funktionsstörungen im oberen Teil der Verdauungskette (Mund, Magen, Zwölffingerdarm und / oder Bauchspeicheldrüse) führen auf die Dauer zu einem Nährstoffmangel. Dabei ist es völlig egal, wie ausgewogen und gesund sich der Betreffende ernährt !

 

Leber

Die Leber ist eines unserer wichtigsten Organe. Sie wandelt die ankommenden Nährstoffe so um, dass sie von den Zellen aufgenommen werden können. Aus Aminosäuren macht sie Proteine & Enzyme, Monosaccharide werden zu Mehrfachsacchariden und auf Fettbruchstücken werden langkettige Fettsäuren. In der Nacht, wenn wir schlafen, entgiftet die Leber unseren Körper. Das bedeutet, dass sie die „Abfallstoffe“, die die einzelnen Zellen zurückliefern, so verarbeitet, dass diese Stoffwechselendprodukte über Darm oder Nieren ausgeschieden werden können. Wenn die Leber geschädigt ist, funktioniert dieser Prozess nicht mehr reibungslos: die Giftstoffe können dann nicht vollständig verstoffwechselt und ausgeschieden werden, sondern werden unter anderem im Bindegewebe eingelagert.

Einige der häufigsten sog. „Zivilisationskrankheiten“ lassen sich auf Stoffwechselstörungen zurückführen: Diabetes, Leberzirrhose, Nierenfunktionsstörungen, Parkinson, Multiple Sklerose, Alzheimer, Neurodermitis sowie andere Störungen im Bereich der Haut, Osteoporose, etc.

Die in der Aloe Vera enthaltenen Enzyme, Aminosäuren, Mineralien und Spurenelemente sind essentiell (wichtig) und können die Leber bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen und so helfen, Stoffwechselstörungen und daraus resultierende Erkrankungen vorzubeugen.

Gesund werden, sein und bleiben kann nur, wer einen optimalen Leberstoffwechsel hat!

 

Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) produziert das lebensnotwendige Hormon Insulin, das für die Blutzuckersenkung unerlässlich ist. Das Gel der Aloe unterstützt die Bauchspeicheldrüse in ihrer Arbeit durch die Bereitstellung fertiger Enzyme und Aminosäuren, die zur Herstellung des Insulins benötigt werden.

 

Gehirn

Das Gel der Aloe Vera kann, regelmäßige Einnahme vorausgesetzt, sich günstig auf die Stoffwechselprozesse im Gehirn auswirken. Funktionieren diese nicht reibungslos, kann das zu Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, aber auch zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Depressionen, Alzheimer oder Parkinson führen. Die regelmäßige Einnahme von Aloe Gel kann vorbeugend wirken bzw. sich positiv auf den Verlauf der Erkrankung auswirken.

Im Zusammenhang mit kindlichem AD(H)S wurden gute Wirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von Aloe Vera Gel und Omega3-Fettsäuren erzielt. Dies kann sicherlich nicht die Schulmedizin ersetzen, sollte aber durchaus als Alternative, resp. zur Unterstützung nicht außer Acht gelassen werden.

 

Nieren

Die Nieren sind ein lebenswichtiger Teil des Ausscheidungssystems. Sie sind für die Entschlackung, Entgiftung und Entsäuerung des Körpers zuständig und regulieren den Säure-Basen-Haushalt. Damit sie richtig funktionieren können, benötigen sie viel Flüssigkeit. Jeder Mensch sollte 2 – 3 Liter stilles Mineralwasser pro Tag trinken, doch die Wenigsten schaffen das. Das Aloe Vera Gel unterstützt mit seinen bioaktiven Inhaltsstoffen die natürliche Nierenfunktion und kann sich positiv auf bereits bestehende Nierenfunktionsstörungen auswirken.

 

Haut

Unser größtes Organ ist die Haut. Sie bildet eine natürliche Barriere und schützt unser Innerstes vor dem Eindringen von Bakterien und Schadstoffen. Aber nur eine gesunde Haut kann diese Schutzfunktion wahrnehmen. In den letzten Jahren treten vermehrt Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Akne und Neurodermitis auf und entwickeln sich oftmals chronisch. Insbesondere Neurodermitis und Schuppenflechte haben ihre Ursache im Darm. Hier ist eine gründliche (ggf. ärztlich betreute) Darmsanierung oberstes Gebot. Durch die regelmäßige Einnahme von Aloe Vera Gel lassen sich hier sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die sichtbaren Teile der Erkrankungen (Ekzeme, Geschwüre, Akne, Furunkel, Sonnenbrand und leichte Verbrennungen, Fußpilz und Cellulite) lassen sich zudem sehr gut mit aloehaltigen Cremes behandeln.

 

Gefäße

Die häufigsten Gründe für Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck und Arterienverkalkung sind oftmals in einer falschen Ernährung zu suchen. Generell ernähren wir uns zu fettreich, was zu einer Übersäuerung des Körpers und damit zu Ablagerungen in den Blutgefäßen führt. Langfristige und regelmäßige Einnahme von Aloe Vera Gel führt zu einer Verbesserung bei Venenentzündungen, Bluthochdruck, Arterienverkalkung und Krampfadern. Ebenso wurden positive Veränderungen bei Durchblutungsstörungen der kleinsten Gefäße (Kapillaren) und im Gehirn beobachtet.

 

Immunsystem

Das menschliche Immunsystem sitzt im Darm. Funktioniert der Darm reibungslos, ist der Mensch gesund. Die Grundbausteine unseres Immunsystems sind Aminosäuren, die alle (mit Ausnahme von Taurin, das allerdings vom Körper hergestellt werden kann) im Blattgel der Aloe Vera vorkommen. Ein optimaler Eiweißstoffwechsel vorausgesetzt (der mit Hilfe der Einnahme von Aloe-Gel unterstützt werden kann) ist der Körper in der Lage alle benötigten Schutzstoffe selbst herzustellen. Dadurch wird die körpereigene Abwehr gegen Viren, Bakterien und sogar Krebszellen effektiver.

 


Copyright © 2010 Pixel Theme Studio. All rights reserved